Bartels- o.T.-30x40cm-30-4-2005-180,00 €
Bartels-o.T.-30x40cm-Juli 2003-180,- €

oben: ohne Titel; Federzeichnung, Aquarell auf Papier; 30 x 40 cm;
Juli 2003; Vkpr. 180,- €

 links:ohne Titel; Federzeichnung, Aquarell auf Papier; 30 x 40 cm;
30.4.2005; Vkpr. 180,- €

Gisela Bartels

Bartels-o.T.-100x80cm-Juli 1998-1.200,- €

ohne Titel; Federzeichnung, Aquarell auf Leinwand; 100 x 80 cm; Juli 1998;
Vkpr. 1.200,- €

Logostreifen Internetkunstkaufhaus blau
Bartels-o.T.-100x80cm-Oktober 1996-1.200,- €

 ohne Titel; Federzeichnung, Aquarell auf Leinwand; 100 x 80 cm; Oktober 1996; Vkpr. 1.200,- €

Bartels-PortraitBildnerisches Denken, das zeigen die Bilder von Gisela Bartels, verläuft anders als sprachliches Denken, schreibt der Kunsthistoriker Dr.Jürgen Weichardt, Vorstandsmitglied des Oldenburger Kunstvereins und Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Oldenburgischer Kulturbesitz. Bildnerisches Denken klammert sich nicht an Begriffe, sondern zielt auf Erscheinungsformen. Das sind nicht nur gegenständliche, unserem Sehen gewohnte Dinge, sondern auch Formen, die durch Zeichnen und Malen geplant oder zufällig entstehen können und darum völlig neu erscheinen – wenigstens für den jeweiligen künstlerischen Vorgang. Diese können außerordentlich vielfältig sein, wie verschiedenartig zeigen ebenfalls die Bilder von Gisela Bartels. Dabei haben wir zwischen den schwarzweißen Bleistift- Zeichnungen, den gleichfalls schwarzweißen Feder- Zeichnungen und den farbigen Feder- Zeichnungen sehr genau zu unterscheiden; denn die Künstlerin ist bei ihnen recht unterschiedlich vorgegangen.

Bartels-corfu-48x36cm-1997-200,- €
Bartels-o.T.-100x80cm-September 1996-1.200,- €
Bartels-o.T.-36x48cm-20-Februar 2006-200,- €
Bartels-Corfu-36x48cm-19-20-Juli-1999-200,- €

links:
ohne Titel; Federzeichnung, Aquarell auf Leinwand; 100 x 80 cm; September 1996;
Vkpr. 1.200,- €;
oben rechts:
Corfu; Federzeichnung, Aquarell auf Papier; 48 x 36 cm; 1997; Vkpr. 200,- €
rechts:
Ohne Titel; Federzeichnung, Aquarell auf Papier; 36 x 48 cm; April 1997; Vkpr. 200,- €

Bartels-o.T.-36x48cm-April 1997-200,- €

unten links/ große Abb.: ohne Titel; Federzeichnung, Aquarell auf Papier; 36 x 48 cm; 20. Februar 2006; Vkpr. 200,- €

Das bildnerische Denken von Gisela Bartels wird offenbar, folgt man diesen Zeichnungen, von dem Begriff „Verwandlung“ geprägt. Es verwandelt sich der einfache kurze Strich zu einem Teil einer Sonne, einer Blüte, einer Pflanze, eines Insekts, eines Tieres, eines Auges, eines Gesichtes. Jedes in seiner Machart und in seiner äußeren Erscheinungsweise von allen anderen verschieden.

Gisela Bartels breitet eine eigene Welt aus in ihren Zeichnungen, vielleicht sogar eine urtümliche, eine paradiesische Welt, sicher gegenüber der banalen Realität, die uns täglich mit all ihren Belastungen umgibt, eine freundlichere Welt, in der die Dinge noch ihre Gleichwertigkeit haben, angefangen vom einfachen Strich bis hin zu den daraus entstehenden umfassenderen Dingformen. Eine heitere Welt, wenn wir den Blick auf die unterschiedlichen Köpfe richten, die die Flächen in den Kompositionen bestimmen und die auf eine sehr witzige Art einander zugeordnet sind, und schließlich eine groteske Welt, wenn in der Vielfalt der Köpfe auch Zitate aus der Geschichte, Anspielungen an Mythologie und Zwischenwelt zu entdecken sind und dadurch werden die Zeichnungen von Gisela Bartels zu Arbeiten unserer Zeit.

links:
Corfu; Federzeichnung, Aquarell auf Papier; 36 x 48 cm; 20. Juli 1999;
Vkpr. 200,- €

rechts:
Corfu; Federzeichnung, Aquarell auf Papier; 36 x 48 cm;
25.7.1997;
Vkpr. 200,- €

Bartels-Corfu-36x48cm-23-25-7-1997-200,- €

© 2016 internetKUNSTkaufhaus